Maturazeugnis übersetzen lassen ab €39,-

Sie benötigen eine beglaubigte Übersetzung von ihrem Maturazeugnis? Bei uns können Sie diese einfach online zum Festpreis bestellen! Bereits ab €39,- inkl. MwSt. und Versand. Sie erhalten Ihre beglaubigte Übersetzung garantiert innerhalb von 3 Werktagen per Post nach Hause geliefert.

33%
Ihr Dokument

Zur Berechnung Ihres Angebots benötigen wir das Dokument.
Ihre Kontaktdaten

Ergänzen Sie bitte Ihre Kontaktdaten, damit wir Ihnen Ihr kostenloses und unverbindliches Angebot zusenden können.
Drücken Sie anschließend auf "absenden".
  • 100% Zufriedenheitsgarantie!
  • Beglaubigte Übersetzung
  • Lieferung in 3 Werktagen
  • Versand via Deutsche Post
  • Zahlung per Rechnung
  • Sichere SSL Übertragung

So einfach funktioniert's:

1. Zielsprache wählen

Wählen Sie die Zielsprache, in die ihr Maturazeugnis übersetzt werden soll. Anschließend wählen Sie bitte die gewünschte Stückzahl beglaubigter Übersetzungen. Klicken Sie auf „weiter“ und Sie gelangen zum nächsten Schritt.

2. Zeugnis hochladen

Scannen oder fotografieren Sie ihr Maturazeugnis gut lesbar. Speichern Sie das Dokument laden es hoch. Wir akzeptieren .jpg/.png/.pdf als Dateiformat. Alle Dokumente werden zu Ihrer Sicherheit SSL verschlüsselt hochgeladen.

3. Formular absenden

Nachdem Sie alle nötigen Angaben zum Versand ausgefüllt haben, klicken Sie auf „Senden“. Sie erhalten in Kürze eine Auftragsbestätigung per Email. Sollten Rückfragen aufkommen werden wir Sie umgehend kontaktieren.

Beglaubigte Übersetzung von einem Maturazeugnis

Auslandserfahrung macht sich gut im Lebenslauf und stellt auch eine Bereicherung des Lebens dar. Wenn Sie sich für ein Auslandssemester an einer Universität anmelden oder sich auf einen Arbeitsplatz im Ausland bewerben, müssen Sie jedoch Ihre Qualifikationen nachweisen. Das wichtigste Dokument dabei ist für Österreicher zumeist das Maturazeugnis. Doch ein Dokument in deutscher Sprache hat für die meisten Menschen im Ausland wenig Aussagekraft.

Eine beglaubigte Übersetzung überträgt Ihr Maturazeugnis nicht nur in die Sprache des Empfängers. Sie ist gleichzeitig auch eine Bestätigung seiner Echtheit. Sie garantiert für die Kompetenz des Übersetzers und bestätigt dem Empfänger dadurch die Richtigkeit der Übersetzung.

Das Maturazeugnis

Das Maturazeugnis berechtigt Abgänger von österreichischen Schulen zum Studium an einer österreichischen Universität. In den meisten Fällen ist es ein Reifeprüfungszeugnis. Somit entspricht es formal dem deutschen Abitur oder den britischen A-Levels. Zumeist wird es an einer maturaführenden Schule wie einem Gymnasium (AHS), einer Handelsakademie (HAK) oder Höheren Technischen Lehranstalt (HTL) erworben.

Alternativ können diese drei Abschlüsse aber auch im zweiten Bildungsweg an einer Maturaschule erworben werden. Auch im Rahmen einer Lehre, kann man in Österreich ein Maturazeugnis erwerben.

An der Maturaschule ist auch der Abschluss der sogenannten B-Matura oder Beamtenmatura möglich. Das Maturazeugnis der B-Matura berechtigt ebenfalls zum Studium und ist als Aufstiegsqualifikation für Beamte erforderlich. Da die B-Matura jedoch nur einen eingeschränkten Fächerkanon umfasst, gilt sie nicht als Reifeprüfung.

Das Maturazeugnis im Ausland

An ausländischen Universitäten gelten zumeist andere Aufnahmebedingungen als in Österreich. Daher ist es möglich, dass für die Anmeldung für das Studium ein bestimmter Notendurchschnitt oder eine Note in einem bestimmten Gegenstand erforderlich ist. Möglicherweise müssen Sie auch eine Aufnahmeprüfung bestehen oder andere zusätzliche Qualifikationen nachweisen. Anders als beim Abitur, ist das Ergebnis der Matura kein Notendurchschnitt, sondern besteht aus Einzelnoten.

Bei der Übersetzung von einem Maturazeugnis ist es wichtig auch den Notenschlüssel beizufügen. Dieser erläutert die verwendete Notenskala mit den Ziffernnoten 1 bis 5, beziehungsweise die Bedeutung der verbalen Noten. Diese wird in den meisten anderen Ländern nicht intuitiv erkannt. So verwendet zum Beispiel auch das russische Schulsystem Ziffernnoten, wobei aber die höhere Zahl, die bessere Note darstellt. Mit einem Einser wären Sie dort also durchgefallen.

Bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz im Ausland empfiehlt es sich zusätzlich zum Maturazeugnis auch das Jahreszeugnis des letzten Schuljahres einzusenden. Dies wird häufig nicht gefordert, da in vielen Ländern kein separates Jahreszeugnis im Jahr der Reifeprüfung vergeben wird. Mit dem Jahreszeugnis dokumentieren Sie jedoch Ihre Leistungen in den nicht für die Matura gewählten Fächern.

Weitere Dokumente: Beglaubigte Übersetzungen mit Festpreis

Ist Ihr Dokument nicht dabei? Kein Problem!

Wir schicken Ihnen schnell und kostenlos ein unverbindliches Angebot.

Jetzt unverbindliches Angebot erhalten